kvs-logo
  • slider03
  • slider02
  • slider01
  • slider05
  • slider04

Königsspiele

Königsspiele Jungen

 
Die Jungen aller Altersgruppen schießen einen Metallbolzen mit einer Armbrust auf einen hölzernen Vogel, um ihn auf diese Weise zu zerlegen.

Schießen auf den Vogel

Regeln Jungen


Teilnehmer:

alle Jungen zwischen 6-15 Jahren mit gültigem Los

Spielregeln:

Geschossen wird auf einen Holz-Vogel, der sich aus 24 Teilen zusammensetzt. Jeder Junge schießt 1x mit der Armbrust auf den Vogel und stellt sich dann erneut zum nächsten Schuß an.
Die erzielten Ergebnisse (Treffer oder nicht) werden fortlaufend in eine Liste mit den Losnummern der einzelnen Jahrgänge übertragen.
Damit auch wirklich alle Kinder eine Gewinnchance haben, schießt jedes Kind auf eine fremde Losnummer und eben nicht auf die eigene Losnummer.
Alle Losnummern, für die ein Treffer und somit einer der 24 Hauptgewinne erzielt wurde, fallen für weitere Gewinne raus, bleiben aber für die Wertung als König natürlich bestehen.
Geschossen wird solange, bis der Vogel und die Königsscheibe abgeschossen sind. Da der Rumpf des Vogels nicht abeschossen werden kann, wird dieser, wenn alle anderen Teile gefallen sind, durch eine vierteilige Scheibe, die sog. Königsscheibe ersetzt. Der Schuß, der den letzten Teil der Scheibe herunterholt, ist der Königsschuß.

König:

Der Junge, dessen Losnummer beim Königsschuß gerade in der Liste dran ist, wird für ein Jahr König des Kindervogelschießens.

Schützenkönig:

Königsschütze wird, wer den Königsschuß erzielte.

Wertung:

Für jeden Treffer gibt es ein Glas mit Gravur des Vereins.
Es kann während der gesamten Zeit jeder Junge so häufig auf den Vogel schießen wie er möchte, natürlich nachdem er sich wieder hinten angestellt hat. Die Kinder, die evtl. mehrere Treffer hatten, werden als beste Schützen ermittelt.

Gewinne:

Die Losnummern, auf die ein Treffer erzielt wurde, erhalten einen der 24 Hauptgewinne. Ebenfalls erhält der Schützenkönig, sowie die drei besten Schützen einen Gewinn. Die Gewinnabfolge ergibt sich wie folgt:

1. Rumpf (König)
2. Kopf
3. Flügel links
4. Flügel rechts
5. Schwanz
6. Schnabel
7. Klaue rechts
8. Klaue links
9. Krone
10. Reichsapfel
11. Zepter
12 bis 15. Feder 1-4 rechts
16 bis 19. Feher 1-4 links
20 bis 24. Schwanzfeder 1-5

Besonderheit:

Der Schütze, der die Zitrone abschießt, erhält einen Sonderpreis des Kindervogelschießervereins.

Königsspiele Mädchen


Die Mädchen aller Altersgruppen lassen einen an Bändern hängenden Pickvogel jeweils dreimal hintereinander auf eine Zielscheibe picken. Ziel ist es, möglichst dreimal hintereinander die Mitte, also die 13 zu treffen.
Mädchen: Vogelpicken

Regeln Mädchen


Teilnehmer:

alle Mädchen zwischen 6-15 Jahren mit gültigem Los

Spielregeln:

Gepickt wird auf eine Scheibe mit 13 Ringen. Jedes Mädchen lässt den Pickvogel 3x hintereinander auf die Scheibe picken und stellt sich dann erneut zum nächsten Durchgang an.
Die erzielten Ergebnisse (z.B. 13-12-13) werden fortlaufend in eine Liste mit den Losnummern der einzelnen Jahrgänge übertragen.
Damit auch wirklich alle Kinder eine Gewinnchance haben, pickt jedes Kind auf eine fremde Losnummer und eben nicht auf die eigene Losnummer.
Alle Losnummern, die 3 x 13 in einem Durchgang erzielt haben, nehmen am nächsten Durchgang teil. Die anderen Losnummern scheiden nach und nach aus.

Am Schluß picken nur noch die besten 24 Vogelpickerinnen die Königin und Königsschützin aus. Gepickt wird dann solange, bis nur ein Mädchen übrig bleibt, dass es geschafft hat bis zum Schluß die 3 x 13 zu picken. Sollte am Schluss kein Mädchen mehr die 3 x 13 erzielen, so gewinnt das Mädchen und das Los mit der besten aufsteigenden Tendenz (z.B. 12-13-13 gewinnt vor 12-13-12).

Königin:

Das Mädchen mit der Losnummer, welche am Schluss in der Liste übrig bleibt, wird für ein Jahr Königin des Kindervogelschießens.

Schützenkönigin:

Königsschützin wird das Mädchen, welches am Schluß die 3 x 13 erzielt hat oder eben die beste Tendenz in Richtung 3 x 13 erreicht hat.

Wertung:

Für jede gepickte 3 x 13 gibt es eine Schleife. Für drei Schleifen dann eine Rosette. In der Endrunde picken dann nur noch die 24 Mädchen, die die meisten Rosetten und Schleifen haben. Hierdurch soll sichergestellt werden, dass die besten Schützinnen die Königin und die Königsschützin auspicken können.
Für jedes der 24 besten Vogelpickerinnen gibt es ein Glas mit Gravur des Vereins.

Gewinne:

Neben der Königin entfallen auf die letzten 23 im Rennen noch befindlichen Losnummern Gewinne. Ebenfalls erhalten die Schützenkönigin, sowie die drei besten Schützinnen einen Sonderpreis.

Besonderheit:

Falls mehr als 24 Mädchen die gleiche Anzahl Schleifen oder Rosetten besitzen, entscheidet ihr letztes Pickergebnis, um an der Endrunde der 24 Besten teilnehmen zu können.